Mittwoch, 14. Februar 2018

ONE BILLION RISING

Jaja, Valentinstag - Herzchen, Blümchen, Karten und Pralinen... vielen Dank, Charlie Brown. Ein weiterer "Feiertag", der bei uns durch amerikanische Einflüsse unnötig aufgebauscht und kommerzialisiert wurde.
(Halloween haben wir ja schon übernommen; ich warte auf Thanksgiving-Truthähne und Feuerwerk am vierten Juli...)


Viel wichtiger ist dieses Datum aber für alle Frauen weltweit, denn es ist der Tag, an dem wir aufstehen - und tanzen.




RISE - STRIKE - DANCE - UNITE - RESIST



Dienstag, 30. Januar 2018

Das bunte Qleidoskop

Mittlerweile häkle ich an meinem dreihundertachtzigsten (!) KuhSinchen-Avatar herum. Letztes Jahr um diese Zeit hab ich damit angefangen und während andere Leute Muscheln, Schneekugeln oder Hummelfiguren sammeln, sammle ich Selbstportraits.


30.01. - mein aktuelles Kostüm
im Gedenken an meine Namensvetterin Betsy Ross,
die "Mutter" der ersten amerikanischen Flagge
Da ein Jahr nur 365 Tage hat, bin ich eigentlich schon längst mit meiner persönlichen Challenge (pro Tag ein Avatar) "durch".


Un-eigentlich sind einige dieser Avatare aber nicht kalendarisch, sondern nur aus Spaß an der Freude entstanden; das Qwittchen mit den sieben Zwergerln oder mein apartes Vollmond-Kostüm, zum Beispiel.
 
Darum sind im Kalender noch ein paar Lücken, die es zu füllen gilt. Momentan kümmere ich mich um den 05.03., da wird's mal wieder besonders tierisch.


Wer mag, kann ja mal im großen Album der winzigen Zeichnungen blättern, das laufend aktualisiert wird.





Freitag, 26. Januar 2018

ROARRR wie Raubkatze

Ein Vorteil von gezeichneten Avataren und Outfits: man kann dabei sehr mutig sein und Sachen "anziehen", die man im echten Leben nicht mal ansatzweise in Betracht ziehen würde.


Leoprint? Ich? - Nicht euer Ernst!


Doch während Tina von TINASPINKFRIDAY beim freitäglichen OOTD-LinkUp etwas zurückhaltender ist, was die Leo-Optik angeht, kann ich mich in einen Catsuit zwängen zeichnen und die sexy Raubkatze geben...



... und wo ich gerade so modebewußt unterwegs bin,
hab ich mir auch noch eine schicke Tasche gezeichnet
... praktisch, gell?


Und das Motiv passt so schön zum aktuellen Thema meiner Spenden-Aktion 2018, wo sich alles um kesse Miezen dreht. Wer will, wer mag, wer hat noch nicht... ?


Me... wow!


Montag, 22. Januar 2018

Das erste Gruppenfoto 2018

Kuckt mal, die ersten kessen Miezen schleichen bereits für einen guten Zweck durch unser virtuelles Wohnzimmer im Forum von Brigitte.de

Sind sie nicht süß?

Montag, 15. Januar 2018

Ein Avatar entsteht (4)


Erstmal eine Tigerente malen.
Dann eine mopsige Mieze gründlich "verstrubbeln".
Eine weitere Folge aus unserer beliebten und weitgehend unbekannten Serie, dieses Mal am Beispiel einer Hommage an Janosch
















Fertig ist das "Janosch"-Avatar für einen guten Zweck!
Kaum vom Original zu unterscheiden und doch sehr individuell, gell?



Freitag, 5. Januar 2018

Willkommen im Miez-Haus


Etwas eher als geplant startet meine diesjährige Sammlung für Aktion Deutschland hilft. Da sie das ganze Jahr 2018 laufen wird, wollte ich erst gegen Ende Januar überhaupt damit anfangen, persönliche Avatare gegen Spenden zu zeichnen.


Aber da zu meiner großen Freude ein reges Interesse an den mopsigen Miezen besteht, die ich in dieser Saison als Motiv für die Variationen entworfen habe, fangen wir eben jetzt schon damit an.


Im Miez-Haus sind noch Zimmer frei!
(Und ja, ich zeichne auf Wunsch auch etwas anderes als Katzen - im Rahmen meiner Möglichkeiten. Seht euch im Blog um, dann wisst ihr ungefähr, was "geht"...)



Sonntag, 31. Dezember 2017

Was für ein Glück...


Zum Abschluss des Jahres noch eine hübsche Idee von Heidi (sozusagen eine „Heididee“): eine Blogparade zum Thema Glück.

Mein erster, spontaner Gedanke galt meinem Poesiealbum, in dem der schöne Spruch steht: „Das Glück ist wie eine Brille: man sucht’s und hat’s auf der Nasn.“

Vermutlich habe ich ihn mir deshalb über vierzig Jahre lang merken können, weil er so einfach und dabei so wahr ist.

Die Kunst am Glücklichsein besteht darin, sich immer wieder bewusst zu machen, wie viel Glück man doch eigentlich hat; selbst und ganz besonders dann, wenn man gerade unglücklich ist, denn schlimmer gehts bekanntlich immer.

Das Gras auf meiner Seite des Zaun ist grün und wenn ich mich einfach damit zufrieden gebe, anstatt ständig auf die andere Seite mit dem vermeintlich grüneren Gras zu schielen, bin ich glücklich.


Nicht nur in meiner Eigenschaft als „bunte Kuh“, übrigens!

Ich glaube außerdem daran, daß das Glück in den kleinen Dingen wohnt. Warum wären sonst die Symbole dafür nicht groß und mächtig, sondern sind winzig klein? Ein Marienkäferl, ein Glückspfennig, ein vierblättriges Kleeblatt, chinesische Glückskekse… und so ein Hufeisen ist auch nicht gerade riesig.

Darum werde ich auch 2018 weiterhin kleine Avatare zeichnen, mit denen ich trotz ihres Briefmarkenformats mehrere Menschen glücklich machen kann: denjenigen, dem die Spende zugute kommt, die für so ein Bildchen „bezahlt“ wird, denjenigen, der sich mit seinem persönlichen Avatar schmücken kann – und natürlich mir, denn das Zeichnen macht mich glücklich.

Und ihr könnt sie jederzeit bei mir bestellen, was für ein Glück…


Bis demnächst auf diesem Bildschirm, ich wünsche euch allen ein glückliches und gesundes neues Jahr!
 

Donnerstag, 21. Dezember 2017

Nochmal Reklame zum Finale

Kurz vor dem Ende der diesjährigen Saison haben wir es glatt noch auf die Startseite bei Aktion Deutschland hilft geschafft.


DANKE an alle, die mitgemacht haben.
DANKE an alle, die noch mitmachen werden.



Und da nach der Aktion immer vor der Aktion ist, plane ich bereits die nächste Sammlung für 2018. Mal sehen, was ich dann als "Hauptmotiv" nehme.